Wer ist eigentlich diese Martha?

Das fragen sich vielleicht die nicht so Nähwütigen unter uns. Aber allen, die nähen, wird Martha ein Begriff sein - gemeint ist das Schnittmuster Martha von das Milchmonster. Viele haben sie schon genäht oder sie zumindest auf ihrer To-Sew-Liste. Ich habe den  Schnitt auch schon einige Zeit hier liegen und habe es nun auch endlich mal geschafft, sie zu nähen und vor allem auch mal etwas für mich zu machen. 

Und das ist mein Ergebnis: 


Martha Schnitmuster nähen Rums


Ich habe mich für die  lange Variante ohne Brustfalte, mit schlichten Ärmeln und mit Kragen entschieden. Ich muss sagen, ein sehr einfaches, variables Schnittmuster und ich denke, ich werde für den Sommer auf jeden Fall noch eine Variante aus leichterem Stoff nähen.


Martha Schnitmuster nähen Rums



Martha Schnitmuster nähen Rums


Den Sterne-Stoff habe ich bei Maria in der Villa Stoff erstanden und den grauen, festeren Jersey habe ich bei einem  Besuch in Berlin auf dem Stoffmarkt am Maybachufer gekauft (Toller Markt, kann ich jedem nur empfehlen).
Damit bin ich heute das erste Mal bei RUMS dabei 
(dort gibt es noch viele tolle Projekte nur für die Frau und wahrscheinlich auch noch ein paar Marthas mehr)

Ich werde jetzt ein wenig rausgehen und die Sonne genießen. Ich hoffe, bei dir scheint sie auch!

Liebe Grüße und einen schönen Tag,

Anna











12von12 im Februar

Heute bin ich auch mal dabei. Ich wollte es schon im Januar und auch schon im Dezember, entweder habe ich es verpeilt und mir fiel es erst abends ein oder ich habe es einfach nicht geschafft 12 Bilder hinzubekommen...nu aber.


Sportlehrer sein hat viele Vorteile, so kann man sich morgens schon in den Jogger schmeißen und mit gemütlichen Schuhen zur Arbeit gehen ;-)

12von12 die Lütten und meer


Auf der Rückweg  bei Fräulein Frieda einen leckeren Kaffee mitgenommen.

12von12 die Lütten und meer

Zuhause die schönen Tulpen bewundert - die kleinen Sonnenanbeter.

12von12 die Lütten und meer

Und im Treppenhaus festgestellt, dass die Minze doch nicht tot ist (Dann gibt es bald wieder frischen Minzetee - lecker)

12von12 die Lütten und meer

Die Große heute früher aus der KiTa abgeholt und dabei noch mehr spießende Pflanzen entdeckt. 

12von12 die Lütten und meer

Im Outlet um die Ecke neue Crocs für die Dame erstanden und etwas für den Gatten zum Jahrestag.

12von12 die Lütten und meer


Kleines Kind und Mann sind auch wieder zu Hause und gemeinsam geht es noch raus ein paar Besorgungen erledigen.

12von12 die Lütten und meer

Die kleine Madame hat ihren eigenen Kopf und bestimmt den Weg, was den Einkauf eindeutig in die Länge zieht.

12von12 die Lütten und meer

"Guck mal Mama, ich habe jetzt auch Nagellack" - "Oh ja, wie schön"
(Merken: Filzstifte ganz weit wegpacken)

12von12 die Lütten und meer

Kinder sind im Bett und ich habe noch die letzten Kleinigkeiten an einem Auftrag fertig gemacht.  

12von12 die Lütten und meer


So, jetzt heißt es Füße hoch und mein spannendes Buch weiter lesen.

Mal schauen, ob ich die 12von12 im März wieder schaffe, wäre schön und auf dem Blog von Draußen nur Kännchen findest du noch ganz viele schöne 12von12.

Einen schönen Abend wünscht, Anna

Frühling, wo bist du?


Ein Glück ist es hier bei uns im Norden wieder ein wenig wärmer geworden und ausnahmsweise bläst auch mal keine steife Brise, sodass man sich draußen auch mal ohne zu frieren aufhalten kann. Eigentlich bin ich ja eine richtige nordische Deern und der graue, dunkle Winter macht mir eigentlich nicht so viel aus. Ich finde es sogar häufig schön, mich mit Tee und einem Buch zu verkrümeln (was mit zwei kleinen Kindern auch eher selten geworden ist).
Aber dieses Jahr ist alles anders, mir schlägt das Grau draußen auf mein Gemüt und ich sehne mich nach Wärme und Licht. Und es ist ja auch erst Februar, der Frühling braucht sicherlich noch ein wenig, bis er zu uns kommt. 
Man gut, dass jetzt die Tulpenzeit angefangen hat, so habe ich einfach den Frühling zu mir nach Hause geholt in Form von verschiedenen Tulpen.




Die Vasen waren in ihrem ersten Leben Flaschen mit Passata, ich mag die Form und den weiten Flaschenhals, sie eignen sich toll als Vasen. Die kleineren, schwarzen Gläser waren ursprünglich mit Honig befüllt. Ich habe sie mit Tafelfarbe angestrichen (zweimal). Ich finde diesen mattschwarzen Kontrast zu den Blumen toll und man kann sie einfach passend bemalen oder beschriften. Einigen mag es ein wenig zu wenig farbenfroh sein, aber ich finde die Kombination von schwarz und weiß super und die Farbe kommt ja durch die Blumen.
Weitere tolle Ideen mit Tafelfarbe findest du zuhauf auf Pinterest.





Beim Upcycling-Dienstag findet ihr weitere tolle Möglichkeiten, Dingen ein neues, zweites Leben einzuhauchen und beim Creadienstag bin ich auch wieder mit von der Partie.

Ich wünsche euch einen schönen, gemütlichen Tag.

Anna